Jungpferdetraining

Mein Leitfaden zur Jungpferdeausbildung vom „Pferderohling“ bishin zum grundausgebildeten gelassenen und umgĂ€nglichen Freizeitpferd. 🙂 Erstmal in der Grobfassung. Meine Webseite befindet sich noch im Aufbau und ich werde alles nach und nach verbessern und verfeinern. 🙂

Jungpferde I:
Erster Kontakt und Motivationskonditionierung, FĂŒhrtraining (ggf. Check Fohlen ABC), Leitseilarbeit, Nachgiebigkeit, Gewöhnungsphase an Trense oder Sidepull und Sattel. In der Halle, als auch im GelĂ€nde.

Jungpferde II:
Erstes Auf- und Abstitzen, Hilfengebung vom Sattel aus.. 3GGAs unterm Reiter. Auch hier sowohl in der Halle/Platz, als auch im GelÀnde.

Jungpferde III:
Herangehensweise an erste Aufgaben, wie beispielsweise GrundĂŒbungen Trail, kleine SprĂŒnge, oder leichte Dressuraufgaben.

GrundsÀtzlich gilt:
Die Zeit der Ausbildung ist immer vom bisherigen Ausbildungsstand und der gesundheitlichen, also physischen und psychischen Verfassung des auszubildenden Pferdes abhÀngig.

Sowohl natĂŒrlich auch vom investierten Zeitaufwand der jeweiligen Besitzer bei mobilem Training.

%d Bloggern gefÀllt das: